Die Gangarten des Pferdes

Die Gangarten bei Pferden unterscheiden sich nach der Pferderasse und der Züchtung. Die Mehrheit verfügt über drei Gangarten Schritt, Trab und Galopp.

Schritt

Der Schritt ist die langsamste Gangart des Pferdes. Als Viertaktgangart setzt das Pferd seine Hufe diagonal und lateral ein. Das Pferd bewegt den Huf rechts vorne und links hinten sowie links vorne und rechts hinten parallel miteinander in überlappenden Bewegungen ohne Schwebephase. Training und Ausbildung haben nur wenig Auswirkung auf die Gangart Schritt, die sich in Mittelschritt, versammelter Schritt und starker Schritt unterteilt. Darüber hinaus gibt es noch spezielle Schrittarten wie Spanischer Schritt oder Schulschritt. Ausbildung und Training beeinflusst diese Gangart am wenigsten. Sie kann nur bedingt verbessert werden. Beim Trainieren lassen die Reiter das Pferd grundsätzlich bis zu fünfzehn Minuten im Schritt gehen, um das Pferd aufzuwärmen und zu entspannen. Schrittpausen legen Reiter auch zwischendurch zur Erholung und Entspannung des Pferdes ein.

Trab

Der Trab als Zweitaktgangart ist eine schnellere Gangart des Pferdes als der Schritt. Das Pferd schwingt die Hufe rechts vorne und links hinten diagonal und gemeinsam nach vorne. Danach bewegt es die Hufe umgekehrt links vorne mit rechts hinten. Bei dieser Gangart existiert eine kurze Schwebephase. Von besonderer Bedeutung ist die Gangart im Trabrennen. Hält das Pferd die Gangart nicht ein, droht Disqualifikation. Innerhalb der Gangart Trab ist zwischen Arbeitstrab, Mitteltrab und starkem Trab zu unterscheiden. Spezielles Können ist gefragt beim “Piaffe”, einem Trabgang, der fast auf der Stelle erfolgt. Komplizierter ist darüber hinaus die Trabgangart “Passage” mit einer verlängerten Schwebephase.

Galopp

Beim Galopp handelt es sich um eine Dreitaktgangart. Dabei bewegen sich die Hufe links hinten und rechts hinten mit links vorne und rechts vorne. Charakteristisch für diese Gangart ist die verlängerte Schwebephase. Es sind unterschiedliche Formen zu unterscheiden: Renngalopp, langsamer Galopp oder Rückwärtsgalopp.

Neben diesen drei Grundgangarten gibt es unzählige besondere Gangarten, die nicht bei allen Pferderassen existieren. Beispiele sind Slow Gait, Tölt, Paso oder Rack.